Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Farbenfrohe Haarpracht: So gehen Sie mit gefärbten Haaren um

Haarpflege beginnt beim Färben

Wer nicht mehr mit seiner eigenen Haarfarbe zufrieden ist oder die ersten grauen Strähnen entdeckt hat, der entscheidet sich häufig, seine Haare zu färben. Das Färben der Haare ist jedoch ein Prozess, welcher sie strapaziert. Deshalb sollte man bereits beim Färben auf einen möglichst schonenden Prozess achten. Beim Färben muss man sich zunächst die Frage stellen, ob man eine Coloration oder Tönung wünscht. Bei Letzterer werden Pigmente ans Haar angelagert, welche nach einigen Haarwäschen wieder verschwinden. Tönungen sind perfekt für unschlüssige Menschen, die auf der Suche nach der perfekten Haarfarbe sind, diese aber noch nicht gefunden haben. Die Coloration dagegen ist ein permanenteres Färben, bei dem haareigene Pigmente abgebaut werden. Diese schleusen neue Farbpigmente im Haarinneren ein. Auch bei den Colorationen gibt es zwei Unterschiede: Die haltbaren Colorationen wachsen heraus. Haare wachsen etwa einen Zentimeter pro Monat, sodass am Ansatz der natürliche Farbton sichtbar wird - dann wird häufig am Ansatz nachgefärbt. Intensivtönungen sind herauswaschbare Colorationen, die bis zu 24 Wäschen halten. Colorationen eignen sich somit, um die Haarfarbe deutlich zu ändern. Sie sind in der Lage, graue Stellen gut abzudecken. Tönungen sind dagegen schonender und eignen sich für eine Farbintensivierung, wenn man lediglich die Nuance der eigenen Haarfarbe verändern möchte. Wie zuvor erwähnt, strapaziert jede Färbung das Haar, deshalb ist eine intensive und richtige Pflege wichtig. Nach einer Coloration ist es empfehlenswert, eine Pflegekur aufzutragen. Wer sich die Haare beim Friseur färben lässt, erhält diese Kur meist automatisch oder ist für einen geringen Aufpreis erhältlich. Beim Färben zu Hause sollte man beim Kauf des Produkts darauf achten, dass eine entsprechende Kur enthalten ist. Des Weiteren gibt es Produkte ohne Ammoniak, die die Haare weniger stark austrocknen und somit schonen.

Die richtige Pflege für gefärbte Haare

Das Färben der Haarpracht öffnet die Schuppenschicht, wodurch die gefärbte Haare besonders empfindlich sind. Die Veränderung der chemischen Struktur der Haare setzt dementsprechend eine entsprechende Pflege voraus. Gefärbte Haare werden nicht mit einem regulären Shampoo gewaschen, stattdessen gibt es spezielle, farbschützende Produkte für gefärbte Haare. Diese fixieren die Farbe und sorgen dafür, dass die Pigmente mehrere Spülungen überleben. In den speziellen Shampoos sind darüber hinaus pflegende Inhaltsstoffe enthalten, die das Haar reparieren. Einige Haarpflegeprodukte enthalten zusätzlich einen UV-Schutz, damit die Farbe durch die Sonneneinstrahlung nicht ausbleicht. Achten Sie beim Kauf des Shampoos darauf, dass kein Silikon enthalten ist. Silikon legt sich wie ein Schutzfilm auf dem Haar ab und lässt keine Pflegesubstanzen eindringen. Nach dem Waschen der Haare sollte man auf keine Spülung und Kur verzichten. Für gefärbtes Haar gibt es natürlich ebenfalls spezielle Conditioner, die die Farbpigmente nicht angreifen und das Haar schützt. Die zusätzliche Pflege des gefärbten Haares erfolgt mithilfe von feuchtigkeitsspendenden Balsamen und Masken, die das Haar mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Für das anschließende Styling gibt es ebenfalls speziell entwickelte Produkte, die auf gefärbte Haare abgestimmt sind. Sie sorgen dafür, dass die Haare nicht unnötig belastet werden.

Gefärbtes Haar im Alltag schützen

Es gibt viele Faktoren, die das gefärbte Haar angreifen. Wasser zum Beispiel schadet der Haarfarbe:

  • Beim Schwimmen ist es somit ratsam, eine Badekappe zu tragen oder die Haare hochzubinden. Chlor- und Salzwasser sind für das gefärbte Haar besonders schädlich, sodass man den Kontakt damit meiden sollte.
  • Genauso schädlich wie Wasser ist die Sonne: Sie greift die Haarstruktur an. Bei einem intensiven Sonnenbad sollte man deshalb einen Sonnenhut tragen.
  • Das Styling mit Lockenstab und Glätteisen sollte bei gefärbten Haaren eine Ausnahme werden.
  • Das zu heiße Föhnen der Haare ist ohnehin schädlich, das gilt für gefärbte Haare besonders. Hier den Hitzegrad runterschrauben und den Föhn möglichst weit weg halten.

Artikelbild: © Subbotina Anna / Shutterstock

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.