Verpackung & Versand nur 3,90 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Frisuren für heiße Tage

Welche Frisuren sind angesagt und praktisch?

Es gibt viele verschiedene tolle Frisuren, die gerade im Sommer sehr angesagt sind.

Wenn es einmal schnell gehen muss

Hin und wieder kann es vorkommen, dass es am Morgen einmal schnell gehen muss. Gründe dafür kann es viele geben, so etwa, wenn der Partner mal wieder etwas zu lange mit seiner Körperpflege beschäftigt war. In diesem Fall müssen Sie einfallsreich sein, denn dann muss es schnell gehen, wenn man noch pünktlich aus dem Haus kommen möchte. Wie wäre es zum Beispiel mit einer etwas verspielten Frisur? Hierfür teilen Sie einfach auf beiden Seiten des Kopfes je eine dicke Strähne ab und drehen diese etwas ein. Diese werden schließlich am Hinterkopf zusammengeführt und mit einem Haargummi oder alternativ einer schicken Haarklammer fixiert.

Eine Hochsteckfrisur muss nicht bieder aussehen

Es gibt kaum etwas Unangenehmeres als nasse Haare, die an der verschwitzen Stirn und im Nacken kleben. Wer besonders lange Haare hat, für den bietet sich in diesem Fall eine Hochsteckfrisur ideal an. Doch eine Hochsteckfrisur muss nicht zwangsläufig bieder aussehen. Für einen lässigen Look ziehen Sie zunächst einen Mittelscheitel. Dieser muss nicht akkurat ausfallen, sondern darf auch gerne etwas unordentlich sein. Anschließend werden die Haare am Hinterkopf zu einem locker gebundenen Zopf geflochten und danach zu einer Schnecke gelegt. Die Haare nun nur noch mit einigen Haarnadeln am Hinterkopf fixieren, fertig ist die schicke Sommerfrisur im „undone“-Look.

Ein echter Klassiker – der Ponytail

Ob Büro oder Strand, der Ponytail kommt im Sommer immer gut an. Für im Büro können Sie sich beispielsweise für den Sleek-Look entscheiden. Hierfür glätten Sie Ihre Haare mit dem Glätteisen, kämmen diese anschließend streng nach hinten und binden sie zu einem Pferdeschwanz. Nun nur noch eine Haarsträhne abteilen und um das Haargummi wickeln, sodass man dieses nicht mehr sieht. Für den Freizeitlook können Sie sich hingegen für eine weitere Variante entscheiden, bei der die Haare zuvor durch einen Mittescheitel getrennt werden. Anschließend binden Sie diese wieder im Nacken zu einem Pferdeschwanz. Diesmal aber nicht am Hinterkopf, sondern im Nacken. Nun nehmen Sie mehrere dünne Haargummis und wickeln diese mit jeweils einigen Zentimetern Abstand über die gesamte Länge des Pferdeschwanzes um die Haare.

Mit Tüchern in den Sommer

Ein echter Klassiker im Sommer sind Frisuren, die mit einem Tuch kombiniert werden. Diese passen sowohl zu einem lockeren Kleid als auch zur knappen Hot-Pants. Binden Sie einfach Ihre langen Haare zu einem seitlichen Pferdeschwanz. Anschließend binden Sie ein schickes, leichtes Tuch einmal um den Zopf und danach um den Kopf und fixieren dieses mit einigen Haarnadeln. Nun teilen Sie den Pferdeschwanz in zwei gleiche Teile und flechten daraus sowie aus dem Tuch einen Zopf.

Welche Sommerfrisur passt zu mir?

Wenn es darum geht, welche Sommerfrisur Ihnen nun steht, spielen einige Faktoren eine bedeutende Rolle. Doch elementar sind die Gesichtsform und die Haarbeschaffenheit. Haben Sie ein rundes bis ovales Gesicht, sollte die Frisur Ihre Vorzüge betonen und Makel kaschieren, sowie das Gesicht optisch strecken. Hier wäre beispielsweise eine Hochsteckfrisur ideal. Bei einem eher eckigen Gesicht eignen sich Locken und ein Pony ideal. Ein Seitenscheitel sollte einem Mittelscheitel stets vorgezogen werden. Mit einem locker gebundenen Ponytail wirken Sie niemals zu streng. Mit einem herzförmigen Gesicht sollten Sie sich stets für eine lockere, kinnlange Frisur mit Volumen und Pony entschließen, da diese die etwas breitere Stirn kaschiert und das spitze Kinn schön umschmeichelt. Ein langes, schmales Gesicht kaschieren Sie ideal, wenn Sie seitlich Volumen in das Haar bringen. Tragen Sie auf keinen Fall eine Hochsteckfrisur, denn dadurch wird das Gesicht zusätzlich optisch gestreckt.

Haarpflege bei hohen Temperaturen

An einem heißen Sommertag halten wir uns liebend gerne im Freien auf. Den Haaren tut die Hitze allerdings nicht allzu gut – sie werden trocken und spröde. Damit dies aber nicht geschieht, brauchen sie die richtige Pflege. Genauso wie die Haut brauchen auch die Haare einen UV-Schutz, den Sie mit einem speziellen Sonnenschutzspray erreichen können. Nach der Haarwäsche arbeiten Sie idealerweise noch etwas Haarspitzenfluid in das noch feuchte Haar, damit die Haarspitzen nicht strapaziert werden. Nach einem langen Sommertag bringt eine Haarmaske noch einmal einen ganz besonderen Pflegeeffekt.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.