Verpackung & Versand nur 3,90 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Gepflegt durch den Frühling - Pflegetipps für schönes Haar

Die richtige Haarpflege für den Frühling

Die kalten Temperaturen im Außenbereich und die trockene Heizungsluft im Inneren stellen eine große Belastung für die Kopfhaut und die Haare dar. Die Folgen sind häufig schuppige Kopfhaut und strohiges Haar mit trockenen Spitzen. Strapaziertes Haar benötigt im Frühling eine extra Portion Feuchtigkeit und Pflege. Ideal erweisen sich hier feuchtigkeitsspendende und rückfettende Shampoos und Spülungen, welche Haut und Haar zwar reinigen, aber nicht unnötig austrocknen. Wenn Sie unter gereizter Kopfhaut leiden, dann sind hautberuhigende Inhaltsstoffe, wie etwa Aloe Vera oder Kamille, zu bevorzugen. Bei irritierter und juckender Kopfhaut kann Süßholzwurzel Linderung verschaffen. Ein wahres Wundermittel gegen trockenes Haar ist Olivenöl. Je nach Trockenheit können Sie das Öl entweder als Kur vor der Haarwäsche in das Haar einmassieren und einwirken lassen oder nach der Wäsche in die Haarlängen geben. Weniger reichhaltig und dadurch auch als Leave-in geeignet ist Jojoba- oder Kokosöl. Bei fettiger Kopfhaut sollten Sie nur die Spitzen mit dem Öl pflegen. Ansonsten kann es passieren, dass das Haar schnell strähnig und fettig aussieht. Kokos-, Mandel-, Jojoba- und Olivenöl besitzen zudem einen natürlichen UV-Schutzfilter und können im Frühling und Sommer auch als Sonnenschutz in das Haar gegeben werden. Neben der Haarpflege spielt auch das Styling eine wichtige Rolle. Um das Haar und die Kopfhaut nicht übermäßig zu strapazieren, sollten Sie die Haare wenn möglich lufttrocknen lassen. Wenn Sie dennoch zum Föhn greifen, dann wählen Sie eine mittlere Temperatur und föhnen die Haare mit einem Abstand von rund 20 Zentimetern. Auf alkoholhaltige Stylingprodukte sollten Sie komplett verzichten und stattdessen alkoholfreie und milde Varianten wählen.

Frisuren für den Frühling

Der Frühling wird in diesem Jahr sehr locker und umgänglich für die Haare. Ob Frühjahr oder Sommer 2015, Sie haben grundsätzlich die freie Wahl zwischen einer einfachen Welle bei langem Haar und einer Hochsteckfrisur, können sich alternativ aber auch jederzeit für einen Dutt oder eine Flechtfrisur entscheiden. Nun gibt es viele Frisuren, die sehr viel Übung verlangen und am Ende haben Sie immer noch Schwierigkeiten. Es gibt aber auch Frisuren, wie zum Beispiel einen Dutt mit Flechtdetails, die Sie sehr leicht erlernen können.

Dutt mit Flechtdetails

Für diese Frisur benötigen Sie eine Bürste und ein dickes Haargummi sowie einige kleinere durchsichtige Haargummis. Außerdem benötigen Sie Haarklammern und sogenannte Hairscrews. Nachdem Sie Ihr Haar gründlich durchgekämmt haben, binden Sie es mit dem dickeren Haargummi zu einem Pferdeschwanz. Anschließend teilen Sie eine dünne Strähne ab und flechten diese zu einem dünnen Zopf. Fixieren Sie das Ende mit einem durchsichtigen Haargummi. Denselben Vorgang wiederholen Sie nun noch ein paar Mal, bis Sie schließlich etwa 5 oder 6 dünne Zöpfe geflochten haben. Idealerweise sind die Zöpfe gleichmäßig im Pferdeschwanz verteilt. Drehen Sie nun alle Haare ein und legen Sie diese zu einem Dutt. Hierfür werden die Haare im Kreis um das dickere Haargummi herum gelegt. Das Haarende können Sie leicht verstecken, indem Sie es unter die „Haarschnecke“ legen. Zum Schluss muss der Dutt noch mit den Haarklammern und den Hairscrews fixiert werden, damit er nicht auseinander fällt.

Mit Haarschmuck die Frisur in Szene setzen

Eine Frisur muss nicht immer nur aus Haaren bestehen. Vielmehr können Sie Ihr Haar auch noch mit zahlreichen Accessoires, wie zum Beispiel einem Haarreif, elegant betonen. Auch Rosen im Haar sind in diesem Jahr besonders angesagt. Auf den Mailänder Laufstegen fanden sich unter anderem auch sogenannte Flechthaarreifen. Das Besondere daran: Es sind zwar normale Haarreifen, jedoch sind diese mit geflochtenem Haar versehen. Idealerweise wählen Sie einen Flechthaarreif in Ihrer Haarfarbe, dann sieht es so aus, als hätten Sie einen dünnen Zopf Ihres eignen Haares verwendet. Auch filigrane Haarspangen sind in diesem Jahr angesagt. Ebenso gab es auf den Fashion Shows viele schöne und opulente Blumenzierden, die optimal zum Ponytail getragen werden können.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.