Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Trendfrisuren für den Herbst

Lange Haare können aber auch mit herbstlichen Accessoires geschmückt werden. Die aktuelle Saison wird wohl hauptsächlich tiefe Scheitel und Bob-Frisuren hervorbringen. Deshalb können vor allem jene, die sich bislang noch nicht so richtig getraut haben, über eine Kurzhaarfrisur nachdenken. Vor allem leichte Kupferfarben werden besonders angesagt sein. Wer in diesem Herbst modern sein möchte, der entscheidet sich für eine asymmetrische Kurzhaarfrisur. Besonders stilvoll und elegant wirkt die Frisur, wenn diese durch roten Ohrschmuck unterstrichen wird. Wie wäre es zum Beispiel mit langen Ohrringen oder mit Swarovski besetzten Ohrhängern? Die aktuellen Herbst Frisuren 2014 zeichnen sich vor allem durch schwungvolle Eleganz aus. Sowohl freie Haarspitzen als auch lässig fallende Fransen sind in der aktuellen Saison angesagt.

Experimentierfreude bestimmt den Herbst

Wie bereits erwähnt wird die Farbe Rot unter anderem die Farbe der Saison schlechthin sein. Bei den Frisuren gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. So sind etwa kunstvoll gesteckte Flechtfrisuren, offenes Haar oder tiefe Scheitel besonders angesagt. Grundlegend kann man sich vor allem bei den Stars aus Hollywood, aber auch bei den Models auf den Runways Inspirationen holen.

Flechtfrisur

Auf den Fashion Shows im Herbst 2014 sorgen viele Haarstylisten für unzählige neue Frisurenkreationen, bei denen es sich häufig um regelrechte Kunstwerke handelt. So gab es beispielsweise bei dem britischen Modelabel Temperley London zahlreiche Zöpfe, die elegant geflochten und schneckenförmig am Kopf der Models ausgeschmückt wurden. Ebenso gab es auch bei dem Pariser Modehaus Givenchy moderne Flechtfrisuren, hier in Form von zwei Zöpfen, die miteinander verflochten wurden. Sogar solche Designer wie Emilio Pucci oder Preen entscheiden sich in diesem Herbst für lockere Flechtfrisuren. Überaus angesagt sind beispielsweise spezielle Fischgrätenzöpfe.

Kurzhaarfrisur

Auch Kurzhaarfrisuren sind im Herbst 2014 groß angesagt, so beispielsweise der Pixie, der asymmetrische Bob oder der akkurate Bob, wie sie von solchen Stilikonen wie Jessica Lange oder Mia Farrow schon getragen wurden. Kurzhaarfrisuren sind stets zeitlos elegant. Auch die 1983 gegründete italienische Modemarke Moschino greift auf solche tollen Looks von Audrey Hepburn, Mia Farrow und Jean Seber zurück, ebenso bei Emporio Armani. Bei Marc Jacobs und auch bei Theykens Theory hingegen konzentriert man sich in der aktuellen Saison vor allem auf den akkuraten Bob von Jessica Lange. Doch auch der asymmetrische Bob von der US-amerikanischen Filmschauspielerin Louise Brooks, die in vielen Stummfilmen mitwirkte und vor allem durch ihren Bubikopf auffiel, ist immer mehr im Kommen.

Pferdeschwanz

Neben dem Kurzhaarschnitt und der Flechtfrisur ist im Herbst dieses Jahres auch der Pferdeschwanz groß angesagt, der stilbewusst im Nacken getragen wird. Der Pferdeschwanz wird wahlweise über den Ohren frisiert und anschließend direkt im Nacken gebündelt, oder aber er wird erst an den Haarspitzen zusammengebunden.

Tiefer Seitenscheitel und Dutt

Ein Dutt mit tief gesetztem Seitenscheitel ist eine Frisur, die sehr viel Struktur besitzt, aber dennoch sehr locker wirken kann. Der tiefsitzende Seitenscheitel wirkt im Grunde wie ein Weidenkorb. Denn man weiß nicht so wirklich, wo denn eigentlich das Haar beginnt und wo es endet. Inspiration für diese Frisur waren laut Haarstylist Paul Hanlon wohl verflochtene Zweige.

French Twist

Der French Twist basiert auf einer Inspiration der ikonischen Hairstyles aus dem Frankreich der 60er Jahre. Bei diesem wird das offene Haar mit einem tiefen Seitenscheitel weit in die Stirn gelegt und schließlich mit Bobby Pins fixiert. Für eine modernere Variante werden dabei gerne auch pastellfarbene Haarteile in den Farben Violett, Kupfer, Gold oder Pink in das Haar eingearbeitet, um so ein einzigartiges Farbspiel zu erhalten.

Artikelbild: © HTeam / Shutterstock

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.