Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Welche Frisur und Haarlänge bei welcher Gesichtsform

Frisurtrends gibt es viele und die Stars zeigen auch immer wieder, welche Schnitte gerade so richtig im Trend sind. Für normale Frauen allerdings kaum hilfreich, denn was einer Frau steht, sieht bei der anderen unvorteilhaft auf. Es geht weniger um die Trends, viel wichtiger ist, was anhand der eigenen Gesichtsform schmeichelhaft wirkt und so einen positiven Effekt erzielt. Bei einigen Frauen sehen lange Haare unglaublich verführerisch und feminin aus, wohingegen andere von einer Kurzhaarfrisur profitieren. In diesem Ratgeber wollen wir Ihnen erklären, welche Frisur sich für Ihre Gesichtsform anbietet und welche Haarlänge am ehesten angestrebt werden sollte. Außerdem wollen wir ein wenig darauf eingehen, wie Sie Ihre Gesichtsform bestimmen und künftig keinerlei Entscheidungsschwierigkeiten mehr haben, wenn es um die Wahl einer neuen Frisur geht.

Frisurtrends genau unter die Lupe nehmen

Locken sind im Trend: Der besten Freundin steht die Mähne hervorragend, aber an einem selbst will es irgendwie nicht so recht die gewünschte Wirkung haben? Das ist tatsächlich vollkommen normal. Menschen haben unterschiedlichste Gesichtsformen und diese wirken sich größtenteils auf die Frisuren aus. Schmale Gesichter können ganz andere Haarschnitte vertragen, als es zum Beispiel bei runden und eckigen Gesichtsformen der Fall ist. Schwappt wieder einmal ein neuer Frisurentrend über die Beautyszene herein, darf dieser nicht einfach ungesehen kopiert werden. Wichtig ist hierbei, dass man zuvor herausfindet, ob dieser Trend für die eigene Gesichtsform überhaupt geeignet ist. In vielen Fällen lässt sich diese Frage verneinen und damit hat sich die Angelegenheit auch schon erledigt. Um solche Entscheidungen zu treffen, muss man wissen, was einem steht und was nicht. Das Problem bei Frisuren liegt sicherlich darin begründet, dass es eine weitreichende Entscheidung ist. Bei Nichtgefallen kann man schließlich nicht einfach wechseln, sondern muss schlimmstenfalls über Monate hinweg mit einem Haarschnitt leben, der unvorteilhaft aussieht. Haare schaffen es außerdem, das Gesicht hervorragend zu umspielen und es auf schmeichelhafte Weise in den Vordergrund zu transportieren. Mit dem perfekt gewählten Schnitt erscheinen runde Gesichter beispielsweise viel schlanker und hübscher – das kann aber mit dem falschen Haarschnitt auch nach hinten losgehen. Die Haarlänge ist bisweilen eine knifflige Angelegenheit – wer sich trotz mancher stichhaltiger Gründe nicht entscheiden kann, sollte einen gesunden Mittelweg wählen. Die meisten Haarschnitte mit mittellangen Haaren passen beinahe zu allen Gesichtsformen und stellen einen gesunden Kompromiss dar.

Die ganz eigene Gesichtsform bestimmen

Es ist gar nicht so einfach, die eigene Gesichtsform exakt zu bestimmen, viel zu fließend sind die Grenzen hierbei manchmal. Zu Beginn sollten alle Haare aus dem Gesicht gestrichen werden, um einen guten Blick zu haben. Der Spiegel wird frontal vor dem Gesicht platziert. Nun mit einem wasserlöslichen Stift Gesicht und Haaransatz direkt auf den Spiegel zeichnen. Möglichst exakt arbeiten, damit das Ergebnis am Ende nicht verfälscht wird. Mit dieser simplen Vorlage lässt sich die Form viel einfacher bestimmen, als würde man sein eigenes Spiegelbild betrachten. Bei einem ovalen Gesicht ist ein Merkmal, dass es sehr viel länger als breiter ist. Runde Gesichtsformen zeichnen sich wiederum durch die runde Form aus. Das betrifft sogar Haaransatz und Wangen. Ein schmales Gesicht ist immer auch etwas länger und außerdem geht es mit einem spitzen Kinn einher. Bei einer eckigen Gesichtsform treten ein eckiger Kiefer und ein gerader Haaransatz in den Fokus. Zu guter Letzt gibt es das herzförmige Gesicht, das sich durch eine weite Augenpartie und ein besonders schmales Kinn kennzeichnet. Alle Gesichtsformen haben charakteristische Merkmale, die zumeist deutlich im Vordergrund stehen, weshalb die Bestimmung keine Herausforderung sein sollte. Im Zweifel hilft es, eine außenstehende Person um Hilfe zu bitten und so eine neutrale Meinung zu erhalten.

Passende Haarlänge und Frisur für jede Gesichtsform

Alle Gesichtsformen können mit einem passenden Haarschnitt bestens in Szene gesetzt werden, während kleine Makel in den Hintergrund rücken. Ovale Gesichtsformen sind sehr wandlungsfähig, es können fast alle Frisuren getragen werden. Es spielt keine Rolle, wie lang die Haare sind und ob sie gelockt oder glatt sind. Sehr toll sieht eine voluminöse Frisur aus – beispielsweise ein Bob, wo am Oberkopf viel Volumen ins Spiel kommt. Ponys sind ebenfalls eine tolle Sache und eine üppige Mähne macht sich bei der ovalen Gesichtsform immer gut. Ovale Gesichter sind mit einer schulterlangen Frisur hervorragend bedient. Gerade romantische Looks wirken sehr verführerisch und Ponys sind auch richtig vorteilhaft. Bei einem runden Gesicht ist es wichtig, das Gesicht optisch zu strecken, was mit einem angestuften Bob klappt. Schmeichelhaft sind auch asymmetrische Frisuren und solche Schnitte, die gänzlich ohne Pony auskommen. Lange Haare hingegen erweisen sich eher als wenig vorteilhaft, weil sie dem Gesicht noch mehr Fülle verleihen. Eckige Gesichtsformen sind bereits sehr kantig, weswegen bei der Frisur eher mit weichen Formen gearbeitet werden sollte. Feminine Langhaar-Frisuren sind demzufolge genau die richtige Wahl. Locken wirken nicht nur verführerisch, sondern sind dazu imstande, die teils kantige Wirkung des Gesichts zu verringern. Prinzipiell ist es kaum eine Herausforderung, anhand wesentlicher Merkmale eine Frisur auszusuchen, die schmeichelhaft aussieht und somit für tolle Auftritte sorgt. Wer sich trotz der zahlreichen Tipps unsicher ist, kann zudem ein Beratungsgespräch beim Friseur in Anspruch nehmen. Die Experten wissen meist genau, worauf es bei einem typgerechten Schnitt ankommt. Am Ende sind auch die eigenen Vorlieben und Gewohnheiten von Relevanz. Es bringt nichts, wenn man sich für einen Schnitt entscheidet, der hervorragend zur Form des Gesichtes passt aber dem eigenen Geschmack so gar nicht entspricht. Natürlich ist es wichtig, dass man sich selbst gut fühlt und gefällt. Auch wenn das bedeutet, dass man ein wenig aus der Reihe tanzt und zu Haarschnitt, Haarlänge oder Haarfarbe greift, die eigentlich eher nicht zum eigenen Typ passt. Letztlich ist es eine sehr individuelle Sache.

Artikelbild: © George Dolgikh / Shutterstock

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.