Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Augencreme für Herren: Auch Mann pflegt seine Augen

Augenringe - eine Frage der Veranlagung

Wer starke Augenringe hat, wird von seinen Mitmenschen regelmäßig über die Schulter genommen. Sie gehen automatisch davon aus, dass man in der vergangenen Nacht zu viel gefeiert hat. Dabei wissen Kosmetiker, dass starke Augenringe anlagebedingt sein können. Der Grund ist simpel: Bei den Betroffenen liegen die Blutgefäße unterhalb der Augen weiter oben als bei anderen Menschen. Dadurch schimmern sie offensichtlicher durch die Haut. Diese Augenringe lassen sich nie komplett beseitigen, jedoch gibt es spezielle Augencremes, die helfen können.

Augencremes wirken nur bei richtiger Anwendung

Bei der Anwendung der Augencreme gibt es einige Dinge zu beachten: Grundsätzlich ist die Haut rund um die Augen sehr dünn (etwa 0,5 mm) und empfindlich. Bereits das Auftragen auf diese Haut ist mit großer Sorgfalt zu betreiben. Bevor es jedoch so weit kommt, muss das Gesicht gereinigt werden. Nur ein sauberes Gesicht kann alle in der Augencreme enthaltenen Wirkstoffe aufnehmen. Nach der Reinigung nimmt man ein wenig Augencreme auf die Fingerspitze und streicht diese sanft über den Knochen, welcher direkt unter dem Auge verläuft. Nun streicht reibt man die Creme langsam in die Haut ein. Gestrichen wird beginnend beim inneren Eckbereich nach außen. Diesen Vorgang wiederholt man so oft, bis die Creme eingezogen ist. Sobald die Augencreme eingezogen ist, muss man ihr Zeit geben, ihre Wirkung zu entfalten. Das bedeutet natürlich, dass man in diesem Zeitraum keine anderen kosmetischen Produkte verwendet. Diese würden die Wirkung der zuvor aufgetragenen Creme zunichtemachen. Ebenfalls wichtig ist die richtige Lagerung der Augencreme. Wie auf dem Produkt wahrscheinlich vermerkt ist, sollte es kalt und trocken gelagert werden. Der Kühlschrank ist ein solcher Ort, es eignet sich aber praktisch jeder Bereich, wo die Creme nicht der Sonne ausgesetzt ist. Das macht die Augencreme möglichst lange haltbar und sorgt dafür, dass die darin enthaltenen Wirkstoffe nicht verloren gehen. Übrigens: Augencremes sind bekanntlich teurer als andere Kosmetikprodukte. Der Preis hängt mit der hohen Konzentration an Wirkstoffen zusammen.

Andere Ursachen für Tränensäcke

Neben der erblichen Veranlagung gibt es noch viele weitere Gründe, warum Augensäcke entstehen. Betroffene schlafen häufig nicht genug - sie müssen sich nachts entsprechend ausruhen, um die Tränensäcke zu bekämpfen. Augenpflege hat aber auch mit Ernährung zu tun: Rauchen ist genauso schädigend wie der übermäßige Konsum von Fast Food, Bier und Chips. Alkohol und Salz sind die beiden größten Ursachen für Tränensäcke. Entscheidend für die Gesundheit der Augen ist das Vitamin A, welches unter anderem in Karotten, Spinat und Paprika zu finden ist. Auch äußere Einflüsse wie starke Sonneneinstrahlung kann die menschlichen Augen beeinflussen. Männer mit empfindlichen Augen sollten eine Sonnenbrille tragen. So vermeiden sie das ständige Blinzeln und entlasten sie ihre Augen. Das gilt übrigens nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über, wenn die Sonne übermäßig stark scheint. Für die Herren der Schöpfung, die ihren Tag stundenlang vor dem Bildschirm verbringen, ist es wichtig, den Lidschlag zu kontrollieren. Beim Arbeiten am PC schließt man das Auge nur halb so oft, wie es eigentlich nötig ist. Der Lidschlag hat jedoch eine wichtige Funktion: Er hält das Auge feucht und sauber. Blinzeln Sie deshalb lieber etwas öfter als zu wenig.

Artikelbild: © bikeriderlondon / Shutterstock

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.