Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Die richtigen Pflegeprodukte bei Mischhaut

Kennzeichen der Mischhaut

Viele Männer und Frauen wissen gar nicht welchen Hauttyp sie haben und kaufen daher Pflegeprodukte für normale Haut. Doch gerade bei Mischhaut können Pflegeprodukte für normale Haut zu viele Pflegestoffe enthalten und die Haut damit überpflegen. Menschen mit Mischhaut haben nicht nur trockene, fettige oder normale Haut, sondern eine Kombination aus trockner und fettiger, unreiner Haut. Hierbei sind die Stirn und die Nase fettig und grobporig – die sogenannte T-Zone – während die Wangen hingegen trocken sind. Diese Besonderheit erschwert die Auswahl der Pflegeprodukte. Denn eine Pflege für trockene Haut ist zu reichhaltig für die T-Zone, eine Serie für fettige Haut wiederum trocknet die Wangenpartie zu stark aus.

Mischhaut richtig pflegen

Um beiden Hauttypen gerecht zu werden, müssen die Pflegeprodukte optimal auf die Bedürfnisse der Mischhaut angepasst sein. Für die Reinigung der Mischhaut sollte man daher ein sanftes Waschgel verwenden, das die fettigen Hautpartien entfettet und reinigt. Das Waschgel sollte der trockenen Haut keine Feuchtigkeit entziehen und diese mit wertvollen Pflegestoffen versorgen. Nach der Reinigung können Stirn, Nase und Kinn mit einem Gesichtswasser geklärt werden. Bei unreiner Haut empfiehlt sich ein Produkt, das der Bildung von Pickeln und Mitessern vorbeugt und die T-Zone sanft desinfiziert. Zum Schluss sollte eine Tagespflege mit UV-Filter aufgetragen werden, die ausgleichend und feuchtigkeitsspendend zugleich ist. Falls die Mischhaut sehr ausgeprägt ist, kann man auch verschiedene Pflegeprodukte für die jeweiligen Hautbereiche verwenden. Vor allem wenn die Haut sehr trocken oder fettig ist, sollte diese separat gepflegt werden. Das ist zwar etwas aufwändiger, aber bringt häufig gute Erfolge und die Haut kann sich erholen. In der Regel ist dies jedoch nicht notwendig, da die im Handel angebotenen Pflegeprodukte die Besonderheiten der Mischhaut berücksichtigen und sowohl pflegen als auch entfetten. Mittlerweile bieten viele Hersteller ganze Pflegeserien speziell für Mischhaut an, die optimal auf die Bedürfnisse dieses Hauttyps abgestimmt sind.

Nicht nur Pflegeprodukte auf Hauttyp abstimmen

Frauen mit Mischhaut sollten nicht nur eine Pflegeserie verwenden, die auf ihren Hauttyp abgestimmt ist, sondern auch ein Make-up wählen, das den Bedürfnissen der Haut gerecht wird. Die Foundation sollte daher nicht zu fetthaltig sein und die Haut dennoch mit Feuchtigkeit versorgen. Gerade bei der Wahl des Make-ups gilt es verschiedene Produkte auszuprobieren, da diese meist nicht so gut auf die Mischhaut abgestimmt sind wie eine spezielle Pflegeserie. Um einer vorzeitigen Hautalterung vorzubeugen, empfiehlt sich zudem ein Produkt mit UV-Schutz.

Pflege-Tipps für schöne Haut

Zusätzlich unter trockner und fettiger Haut, leiden Menschen mit Mischhaut zusätzlich häufig auch unter geröteter, gereizter oder unreiner Haut. Mit den folgenden Pflege-Tipps wird selbst gestresste Haut wieder strahlend schön:

Dampfbad

Unreinheiten lassen sich sehr gut mit einem Gesichtsdampfbad bekämpfen. Durch den warmen Wasserdampf werden die Poren der Haut geöffnet und das Fett kann leichter abfließen. Zudem gelangen die Pflegeprodukte besser in die Poren und können ihre Wirkung besser entfalten. Damit die trockene Haut nicht unnötig belastet wird, sollte das Gesicht nach dem Dampfbad mit einer Feuchtigkeitspflege eingecremt werden.

Schwarztee

Schwarztee wirkt nicht nur belebend für den Körper, sondern eignet sich auch hervorragend, um Hautunreinheiten und große Poren zu bekämpfen. Schwarzer Tee wirkt adstringierend, das bedeutet, das sich die Poren der Haut zusammenziehen. Zusätzlich entziehen die darin enthaltenen Gerbstoffe der Haut Fett und trocknen störende Pickel aus. Ebenfalls positiv für die Haut ist seine antibakterielle Wirkung. Für die äußerliche Anwendung brüht man den Tee frisch auf und tupft diesen nach dem Abkühlen auf die betroffenen Hautstellen.

Milch

Milch schmeckt gut und ist gesund – auch für unsere Haut. Trockene Hautpartien werden bei äußerlicher Anwendung wieder streichelzart. Hierfür einfach etwas Milch auf ein Wattepad geben und die Haut damit abtupfen.

Lindenblütentee

Vor allem bei gereizter und geröteter Haut bietet Lindenblütentee Linderung. Lindenblütentee mindert nicht nur Haureizungen, sondern fördert zudem auch die Durchblutung und hilft gegen trockenheitsbedingten Knitterfältchen. Für eine optimale Wirkung tränkt man am besten ein weiches Tuch in Lindenblütentee und legt dieses als Kompresse für zehn Minuten auf das Gesicht. Danach wirkt der Teint deutlich frischer und strahlender.

Artikelbild: © Andrey_Popov / Shutterstock

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.