Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Hautpflege: Wieviel Pflege benötigt unsere Haut?

Die tägliche Hautpflege

Wer auch mit zunehmendem Alter noch faltenfreie und strahlend schöne Haut haben möchte, der beginnt bereits am Morgen mit der täglichen Pflegeroutine. Was viele jedoch nicht wissen: Zu viel Pflege schadet der Haut mehr, als sie nutzt. Aus diesem Grund sollte man sich auf eine gewisse Grundreinigung beschränken und die Haut nicht mit verschiedenen Cremes überpflegen. Diese Grundreinigung besteht aus drei Schritten: der Reinigung, dem Tonisieren und der Pflege. Mehr Hautpflege muss im Alltag gar nicht betrieben werden, um der Haut genau das zuzuführen, was sie benötigt.

Die Reinigung

Sowohl am Morgen als auch am Abend sollte die Gesichtshaut mit einer milden Waschlotion gereinigt werden. Diese entfernt Fett, Make-up und abgestorbene Hautschuppen. Wichtig hierbei ist jedoch, dass die Waschlotion dem Hauttyp entsprechend gewählt wird. Für eine gründliche Reinigung sollte die Haut zunächst mit Wasser befeuchtet und die Waschlotion aufgeschäumt werden. Anschließend wird dieser mit kreisenden Bewegungen in die Haut einmassiert und nach der Reinigung mit lauwarmem Wasser wieder entfernt. Nach der Reinigung sollte die Haut sanft trocken getupft werden.

Das Tonisieren

Nach der Reinigung sollte die Haut mit einem Gesichtswasser erfrischt und geklärt werden. Das Gesichtswasser entfernt Reste von Make-up und Pflegeprodukten, beruhigt die Haut nach der Reinigung und spendet Feuchtigkeit. Bei trockener Haut sollte man zu einem alkoholfreien und milden Produkt greifen, das die Haut nicht noch zusätzlich austrocknet. Fettige und unreine Haut hingegen profitiert von einem Gesichtswasser, das desinfizierend wirkt. Für eine sanfte Klärung der Haut gibt man etwas Gesichtswasser auf ein Wattepad und tupft damit das Gesicht ab.

Die Pflege

Nach der Reinigung benötigt die Haut unbedingt eine feuchtigkeitsspendende Pflege. Während trockene Haut vor allem rückfettende Cremes benötigt, sollte für fettige Haut eine leichte Lotion verwendet werden, die ausreichend Feuchtigkeit spendet. Ob man sich hier für eine spezielle Anti-Age-Creme entscheidet oder nicht, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass die Pflege optimal zum Hauttyp passt. Zusätzlich sollte die verwendete Creme auch einen UV-Schutz mit mindestens Lichtschutzfaktor 8 bieten, um die Haut vor der schädlichen UV-Strahlung zu schützen. Wer nach der Pflege Make-up aufträgt, der kann alternativ auch hier zu einem Produkt mit UV-Schutz greifen.

Gesichtsmaske: Verwöhnprogramm für gestresste Haut

Auch wenn das Drei-Schritte-Pflegeprogramm vollkommen ausreicht, kann man der Haut von Zeit zu Zeit auch etwas Gutes tun und eine Gesichtsmaske auftragen. Vor allem im Winter, wenn die Haut durch die kalten Außentemperaturen und die trockene Heizungsluft besonders strapaziert wird, benötigt sie eine Extraportion Pflege. Damit die Gesichtsmaske die gewünschte Wirkung zeigt, sollten die Produkte auch hier entsprechend des Hauttyps gewählt werden. Viele Gesichtsmasken können auch mit wenigen Handgriffen und Zutaten aus dem Kühl- beziehungsweise Küchenschrank selbst hergestellt werden.

Grundregeln für gesunde Haut

Die beste Hautpflege bringt nichts, wenn man die folgenden Grundregeln nicht beachtet:

Gesunde Ernährung

Nicht nur unser Körper, auch unsere Haut dankt uns eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse. Die darin enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe versorgen die Haut mit allen benötigten Nährstoffen und erhalten ihre natürliche Schönheit. So trägt etwa Vitamin A zur Hautregeneration bei und Vitamin C erhöht die Straffheit des Bindegewebes.

Viel trinken

Damit die Haut prall und glatt erscheint, benötigt sie Feuchtigkeit, die am besten von Innen kommt. Empfohlen wird eine Menge von 1,5 bis 2 Liter Wasser, ungesüßten Tee oder verdünnten Saft.

Genügend schlafen

Ausreichend Schlaf ist unverzichtbar für Regeneration der Haut. Durch das Wachstumshormon HCG erneuert sich die oberste Hautschicht und die Haut sozusagen „repariert“. Ideal für eine schöne Haut sind täglich zwischen sieben und acht Stunden Schlaf. Bevor man sich jedoch zu Bett begibt, sollte die Haut unbedingt von Make-up und Fett befreit werden.

UV-Schutz

Bewegung an frischer Luft ist zwar gut für Körper und Seele, doch sollte man nur mit ausreichendem UV-Schutz vor die Türe gehen. Auf diese Weise bleibt die Haut länger faltenfrei und sieht jünger aus.

Artikelbild: © vgstudio / Shutterstock

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.