Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Oval, rund oder eckig – so kann jeder seine Gesichtsform bestimmen

Welche Gesichtsform gibt es?

Eine Frisur kann noch so toll aussehen und der Haarschnitt noch so professionell gefertigt worden sein. Doch ist dies leider keine Garantie, dass sie an einem selbst auch ebenso toll aussieht wie an der Person, an der man sie zuvor gesehen hat. Schuld daran ist nicht zuletzt die Gesichtsform, die sich enorm auf die Wirkung der Frisur auswirken kann. Es gibt insgesamt fünf verschiedene Gesichtsformen:

  • oval
  • herzförmig
  • rund
  • eckig
  • länglich

Eine Frisur kann erst dann richtig gut ihre Schönheit entfalten, wenn sie auch mit dem Gesicht und seiner Form harmoniert. Von großer Bedeutung ist hierbei das Verhältnis der Breite zur Länge. Ein ovales Gesicht beispielsweise wirkt aufgrund seiner Proportionen besonders ausgeglichen, da es recht weiche Rundungen und sanfte Übergänge aufweist. Ein eckiges Gesicht hingegen hat wesentlich markantere Züge, während bei einem ovalen Gesicht die Länge im Verhältnis zur Breite relativ ähnlich ist und sich durch volle Wangen und weiche Linien auszeichnet. Zwar wirkt eine Frau mit einem runden Gesicht etwas fülliger, doch kann sie nahezu jede Frisur tragen. Doch wie kann man eigentlich seine eigene Gesichtsform herausfinden?

Wie bestimmt man seine Gesichtsform?

Um seine Gesichtsform ermitteln zu können, gibt es einen recht einfachen Trick, für den man lediglich einen Spiegel benötigt und einen Lippenstift. Nun stellt man sich direkt vor den Spiegel, bindet seine Haare zurück, sodass keine Strähne mehr in das Gesicht hängt. Den äußeren Rand des Gesichts sollte man dabei gut erkennen können. Seine Ohren sollte man versuchen sich wegzudenken. Anschließend werden die Konturen des Gesichts mit dem Lippenstift direkt auf dem Spiegel nachgemalt. Den obersten Punkt des Gesichtes bildet der Haaransatz, die tiefste Stelle des Kinns den untersten Punkt. Anschließend folgen zwei weitere Punkte an den Wangen. Diese Punkte werden schließlich mit dem Lippenstift über die Schläfen vorbei am Stirnbereich miteinander verbunden. So wird schlussendlich die Gesichtsform sichtbar, sodass man diese endlich einer der vorgenannten Gesichtsformen zuordnen kann.

Ovales Gesicht

Ein ovales Gesicht zeichnet sich vor allem durch ein harmonisches Gesamtbild mit ausgeglichenen Proportionen aus, bei dem sich die breiteste Stelle in Höhe der Wangen befindet. Es weist gleichmäßige Rundungen auf, die sich nach oben sowie nach unten verjüngen. Ein ovales Gesicht ist die optimale Form, mit der man nahezu jede Frisur tragen kann.

Herzförmiges Gesicht

Ein herzförmiges Gesicht besitzt eine breite Augenpartie, einen flächigen Stirnbereich und ein schmales, spitz zulaufendes Kinn. Die Wangen sitzen bei dieser Gesichtsform etwas höher. Insgesamt wirkt das herzförmige Gesicht ein wenig asynchron, doch mit der richtigen Frisur kann man dieses Ungleichgewicht optisch optimal ausgleichen.

Rundes Gesicht

Bei einem runden Gesicht sind die Konturen recht weich und ausgeglichen. Es ist vor allem im Wangen- und Stirnbereich relativ breit und voll. Länge und Breite des Gesichts sind nahezu gleich uns das Gesicht wirkt insgesamt eher ein wenig kürzer. Ein Nachteil eines runden Gesichts ist, dass man damit insgesamt recht füllig aussieht. Der Vorteil jedoch ist, dass man sein Gesicht mit der richtigen Frisur optisch wesentlich strecken kann.

Eckiges Gesicht

Besonders markant ist das eckige Gesicht. Es ist sehr kantig und eckig. Die Stirnpartie sowie der Haaransatz wirken insgesamt recht breit, seitlich ist das Gesicht relativ gerade. Das Kinn ist beim eckigen Gesicht sehr gut ausgeprägt. Mit einem eckigen Gesicht kann man schnell streng wirken, weshalb die Frisur die Gesichtskonturen weich wirken lassen sollte.

Längliches Gesicht

Bei einem länglichen Gesicht sind der Haaransatz und die Kinnpartie nicht besonders breit sondern eher schmal ausgebildet. Im Gegensatz zum runden Gesicht wirkt das Kinn häufig sogar recht spitz. Mit einem länglichen Gesicht sollte man auf eine Frisur setzen, die das Gesicht insgesamt optisch ein wenig verkürzt.

Artikelbild: © Snezhana Togoi / Shutterstock

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.