Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Schminktipps: So hält das Make-up auch im Sommer

Die richtige Hautpflege für den Sommer

Während die Haut im Winter vor den kalten Temperaturen und der trockenen Heizungsluft geschützt werden muss, sollte im Sommer nur eine leichte Tagespflege aufgetragen werden. Ideal sind leichte Texturen, die nicht beschweren und einen Wärmestau auf der Haut verhindern. Dadurch wird die Haltbarkeit des Make-ups erhöht und die Foundation verläuft in der Sommerhitze nicht. Zudem sollten die Cremes oder Lotionen ausreichend Feuchtigkeit spenden und mit einem UV-Schutz versehen sein. Nach dem Auftragen der Tagespflege sollte man ungefähr 15 Minuten warten, bis das Make-up aufgetragen wird. Auf diese Weise kann die Pflege vollständig einziehen und die Haut ist optimal auf das anschließende Schminken vorbereitet. Eine praktische Alternative für den Sommer stellen auch getönte Tagescremes oder sogenannte BB Creams dar. Diese enthalten alle benötigten Pflegestoffe und verleihen der Haut einen frischen Teint. Außerdem beschweren sie die Haut weniger als ein deckendes Make-up. Vor allem für Frauen, die im Sommer leicht gebräunt sind und ein weniger deckendes Make-up benötigen, sind diese besonders geeignet.

Make-up, Grundierung und Puder

Um ein Verwischen bei schweißtreibenden Temperaturen zu verhindern, greifen viele Frauen zu wasserfestem Make-up und erzielen damit genau das Gegenteil. Wasserfestes Make-up liegt sehr schwer auf der Haut und lässt diese im Sommer nicht atmen. Dadurch staut sich die Hitze und man schwitzt deutlich mehr. Als Folge wird das Make-up fleckig und verläuft auf der Haut. Den gleichen Effekt erzielen auch Produkte mit Silikonen, welche die Haut geradezu versiegeln und nicht atmen lassen. Besser geeignet für den Sommer sind Foundations, die sich leicht mit der Haut verbinden. Hierfür klopft man das Make-up am besten mit einem Schwämmchen in die Haut ein oder trägt dieses mit einem Pinsel auf. Für fettige und ölige Haut bieten sich Puder-Make-ups an, welche die Haut mattieren und Talg und Schweiß aufsaugen. Um die Haltbarkeit des Make-ups zu erhöhen, können zudem spezielle Grundierungen – sogenannte Primer – aufgetragen werden. Diese verfeinern das Hautbild, glätten die Haut, gleichen Unebenheiten aus und verhindern, dass sich das Make-up in den Fältchen absetzen kann. Primer sind zudem in verschiedenen Farbtönen erhältlich. So gleichen zum Beispiel grüne Primer Hautrötungen aus, während gelbe Primer dunkle Augenringe verschwinden lassen. Die Grundierung sollte immer nach der Tagespflege aufgetragen werden. Je nach Vorliebe kann der Primer entweder mit den Fingern, einem Schwämmchen oder Pinsel aufgetragen werden. Nach dem Auftragen des Primers sollte man jedoch ein paar Minuten warten, bevor man die Foundation verwendet. Für einen optimalen Halt sollte die Foundation nach dem Auftragen fixiert werden. Damit das Make-up natürlicher aussieht, empfiehlt sich hier die Verwendung von transparentem Make-up. Ansonsten wirkt das Make-up schnell unnatürlich und „zugekleistert“. Vor allem die Stirn, die Nase und das Kinn sollten abgepudert werden, um die Haltbarkeit des Make-ups zu erhöhen. Allerdings sollte man auch hier lieber sparsam sein und nicht zu viel Puder verwenden. Eine erfrischende Alternative zum Puder ist Thermalwasserspray. Der feine Sprühnebel legt sich auf die Haut und sorgt im Sommer für eine willkommene Abkühlung. Dadurch hält das Make-up deutlich länger und verläuft nicht. Das Thermalwasserspray ist in der Apotheke erhältlich und ist der ideale Begleiter für heiße Tage.

Tipps für unterwegs

Auch wenn der Schweiß läuft, sollte man diesen auf keinen Fall mit der bloßen Hand abwischen. Denn dadurch verwischt man trotz Grundierung und Puder das Make-up unnötig. Stattdessen sollte man zu einem Kosmetiktuch greifen und die Haut leicht damit abtupfen. Im Anschluss trägt man einfach etwas losen Puder auf und schon hält das Make-up wieder. Eine zusätzliche Erfrischung bietet auch ein Sprühstoß Thermalwasserspray. Artikelbild: © BestPhotoStudio / Shutterstock

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.