Verpackung & Versand nur 4,50 € innerhalb Deutschlands — ab 50 € versandkostenfrei

Spröde Lippen - Was hilft wirklich?

Auslöser und Ursachen für spröde Lippen

Zu den häufigsten Auslösern von spröden Lippen zählen:

  • Kälte
  • Vitaminmangel
  • Stress
  • Falsche Pflege

Die Hauptursache, die rissige und trockene Lippen mit sich bringt, ist Kälte. Daher leiden gerade in den Wintermonaten viele Menschen an spröden Lippen. Es entstehen kleine Risse, die einen negativen Einfluss auf den Feuchtigkeitshaushalt der Lippen haben. Ebenso kann ein Vitaminmangel spröde Lippen verursachen. Insbesondere ist es der Mangel an dem wertvollen Vitamin B2, welches auch als Riboflavin bekannt ist. Das Vitamin kommt vor allem in Fleisch und Milchprodukten vor, aber auch in Avocado und Brokkoli. Stress wirkt sich negativ auf den allgemeinen Zustand der Haut und somit ebenfalls auf die Lippen aus. In Stresssituationen bleibt vielen Menschen sprichwörtlich „die Spucke weg“, sodass in diesem Zusammenhang auch spröde Lippen keine Seltenheit sind. Häufig ist ebenso die falsche Pflege Schuld daran, wenn die Lippen spröde und trocken werden. Obwohl zahlreiche Frauen und Männer nach wie vor zu normalen Feuchtigkeitscremes greifen, um ihre Lippen zu pflegen, können wir nur davon abraten. Die Inhaltsstoffe solcher Cremes sind nicht für die Bedürfnisse der Lippen geeignet. Nutzen Sie lieber einen speziellen Lippenpflegestift!

Vorsicht: Diese Mittel verschlimmern das Problem

Wenn Sie bereits an spröden Lippen leiden, ist es nicht ratsam, die Lippen mit der Zunge anzufeuchten. Kurzzeitig können Sie das Spannungsgefühl auf diese Art zwar lindern, nach einiger Zeit werden die Lippen aber noch trockener. Das liegt daran, dass der Haut beim Verdunsten des Speichels zusätzlich Feuchtigkeit entzogen wird. Die Folge: Die Lippen reißen noch leichter ein. Darüber hinaus sollten Sie lediglich Pflegeprodukte verwenden, die keine Paraffine enthalten. Auch sie haben sich bei spröden Lippen als eher kontraproduktiv erwiesen! Frauen können übrigens auch bei rissigen Lippen zu Lippenstift greifen. Sie sollten jedoch darauf achten, keine farbstoffhaltigen und parfümierten Produkte auf stark gereizter und rissiger Haut anzuwenden.

Spezielle Lippenpflegeprodukte helfen gegen spröde Lippen

Die strapazierte Haut spröder Lippen benötigt vor allem eins: Fett! Daher sind die meisten handelsüblichen Lippenpflegeprodukte geeignet. Sie haben die Wahl aus Fettstiften, Lippenbalsam und Lippencremes. Probieren Sie aus, welche Produkte bei Ihnen am ehesten Linderung verschaffen. Heilungsfördernde Stoffe wie Dexpanthenol oder Extrakte der Ringelblume erweisen sich zudem als besonders wirksam. Egal, für welchen Lippenpflegestift Sie sich letztlich entscheiden, eine Linderung erzielen Sie nur, wenn Sie ihn regelmäßig anwenden. Die Lippenpflegeprodukte beheben nämlich in der Regel nicht die Ursache, sondern bekämpfen nur die Symptome. Daher glauben einige Menschen, man könne von diesen Produkten abhängig werden: Sobald man sie nicht mehr anwendet, kommen die trockenen Lippen in der Regel wieder. Mit einer Abhängigkeit hat das jedoch nichts zu tun.

Nie wieder rissige Lippen - so beugen Sie vor

Um spröden Lippen langfristig den Kampf anzusagen, sollten Sie in Zukunft vorbeugen. Wenn es bei Ihnen insbesondere die Kälte ist, die trockene Lippen verursacht, können Sie täglich Lippenbalsam oder einen Pflegestift verwenden. Für besonders eisige Temperaturen gibt es auch spezielle Kälteschutzcremes. Da die trockenen Lippen auch durch einen Vitamin-B2-Mangel entstehen können, sollten Sie außerdem auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Insbesondere Vegetarier und Veganer müssen Vitamin B2 gegebenenfalls durch ein Supplement oder durch angereicherte Nahrungsmittel in einer ausreichenden Menge aufnehmen. Darüber hinaus sollten Sie täglich viel trinken, um für eine gute Lippenpflege von innen heraus zu sorgen.

Wirksame Hausmittel gegen trockene Lippen

Auch im Haushaltsschrank finden Sie sicher geeignete Hausmittel gegen trockene Lippen. Gerade Honig gilt als bewährter Tipp: Streichen Sie eine dünne Schicht auf den Mund und lassen Sie den Honig über Nacht einwirken. Am Morgen werden Sie mit spürbar weicheren Lippen in den Tag starten. Eine pflegende Lippenmaske entsteht, wenn der Honig mit ein wenig Quark verrührt wird. Auch diese Maske sollte am besten mehrere Stunden lang auf den Lippen verbleiben. Als besonders wirksam zeigen sich Lippenmasken, wenn Sie zuvor ein Peeling durchführen. So lösen Sie abgestorbene Hautzellen ab und regen die Durchblutung an. Ein solches Peeling funktioniert am besten mit einer weichen Zahnbürste, die leicht angefeuchtet und danach in kreisenden Bewegungen über die Lippen geführt wird.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.